Twitch – Was genau ist das überhaupt?

twitch

Twitch versteht sich selbst als Social-Video-Plattform und Community für Gamer und Kreative. Yet another Youtube könnte man denken. Aber nicht so ganz! Bei Twitch steht Live-Streaming ganz klar im Vordergrund.

Live-Streaming kann man sich wie eine Live Übertragung im TV vorstellen, nur das hier nicht nur eine Person gefilmt wird, sondern häufig auch das, was diese Person gerade an seinem Rechner am machen ist.

Von einem vorübergehenden Trend kann man inzwischen nicht mehr sprechen, Twitch gibt es mittlerweile seit 6 Jahren und mit über 9 Millionen Zuschauern und 2 Millionen unterschiedlichen Streaming Angeboten haben inzwischen auch Großkonzerne Interesse an Twitch angemeldet. So wurde Twitch Ende 2014 von Amazon für 970 Millionen US-Dollar gekauft.

Aber warum sollte man überhaupt bei Twitch streamen?

Nun mit Leuten gemeinsame Leidenschaften nachzugehen macht Spaß, es schafft neue Freundschaften, man kann sich mit anderen Fans vernetzen und sogar eigene Fans um sich versammeln. So gibt es inzwischen sogar nicht wenige Streamer, die sich mit Twitch sogar ihren Lebensunterhalt verdienen können.

Warum sollten sich jemand angucken wie ich zocke oder am Cosplay arbeite?

Nun ganz einfach, Leute sehen gerne anderen zu, die besonders begabt oder extrem unterhaltsam sind, wenn es um ein gemeinsames Interesse geht. Einige machen sogar ihre Kaufentscheidung für neue Games von den Streams abhängig. Twitch gilt aber auch als eine neue Form der Unterhaltung, in der man direkt mit der Person die man gerade verfolgt interagieren kann, was einen zusätzlichen Unterhaltungsfaktor bietet.

 Cosplayer auf Twitch

artcoregaming-cosplayEine zunehmend erfolgreichere Cosplayerin auf Twitch ist übrigens Artcore Cosplay. Wir haben sie für euch etwas über ihren Cosplay Kanal ausgefragt.

Man nennt mich Elli und ich cosplaye seit 2014. Mit dem Streamen habe ich Ende 2016 angefangen, dank der Hilfe einer Freundin (AnissaCosplay). Eigentlich wollte ich schon viel früher anfangen, aber zuvor war meine Internetverbindung leider nicht ausreichend.

Der Wunsch zu streamen kam auf als ich das erste Mal gehört habe, dass es auf Twitch eine Creative Sektion gibt. Ich habe viel von meinem Wissen den Youtube Tutorials von Kamui Cosplay, Cyehra und EvilTed zu verdanken. Da ich aber selbst keine Ahnung von Youtube hatte, dachte ich mir Twitch ist eine einfachere und teilweise wirksamere alternative.

Ich könnte an meinem Projekten arbeiten, mit Freunden und Interessierten reden und eventuell direkt Hilfestellung geben, falls das nötig ist. Besonders schön finde ich, dass es sich immer wie ein kleiner Crafting Treff anfühlt. Ich spiele zwar auch Games hin und wieder aber meistens ist es eben doch Cosplayarbeit. Ich lese sehr oft im Chat, dass andere sich davon motiviert fühlen und ebenfalls an ihren Projekten arbeiten.

Die Athmosphäre im Chat ist immer eine sehr angenehme und familiäre, man lacht zusammen, redet über dieses und jenes und teilt Erfahrungen und Ideen mit. Ich habe durch Twitch außerdem viele internationale Bekanntschaften geknüpft, die sich sehr positiv auf meinen Stream und meine Einstellung ausgewirkt haben.

Alles in Allem habe ich eine sehr positive und freundliche kleine Community aufgebaut, die sich nicht von meinen gelegentlichen Flüchen über unkooperative Kleidungsstücke abschrecken lässt!

Schade ist es immer, wenn sich Trolls in den Chat verirren aber das ist meist recht artcoregaming cosplay im stream auf twitchschnell mit einem Bann behoben. Die Technik streikt auch ab und zu aber das hat denke ich jeder mal. Ich bekomme außerdem um zig Ecken immer mal mit, dass es Drama in anderen Streams gibt aber bislang gab es das bei mir nicht. Ob das nun heißt, dass ich was richtig gemacht habe oder ob es Glück ist sei mal dahin gestellt.

Ich muss ehrlich sagen, dass mir nicht viel einfällt das ich gerne anders gemacht hätte. Nach meinem ersten Stream, der nur eine Kameraaufnahme von meinen Händen war hat sich besagte Freundin mir direkt angenommen und mir geholfen alles richtig aufzusetzen (Danke nochmal, Anissa <3). Seitdem verbessere ich immer mal hier und da etwas aber ich bin so ganz zufrieden!

Tipp für alle angehenden Streamer unter euch

logitech-c922Für einen Stream solltet ihr schon einen Upload von 5 MB haben, sonst wird es eher nichts. Auch eine gute CPU ist wichtig, wenn ihr zum Beispiel mit einer guten Kamera wie die Logitech 920 oder ihr neuerer Bruder die 922 streamen wollt.

Euren Upload könnt ihr hier testen: Upload Test

Auch eurer Stream selber könnt ihr auf Probleme analysieren, dazu gibt es Twitch Inspector, dieser zeigt euch aktuellen sowie alte Streams an und zeigt was bei eurem ggf. Probleme macht.

Mehr Infos

Möchtet ihr mehr über Elli und ihren Kanal erfahren könnt ihr das hier machen:

Das Foto dieses Beitrags wurde übrigens von Daniel Reiche gemacht. Auch seine Webseite sowie seinen Facebook Kanal solltet ihr abonnieren, wenn ich auf großartige Fotos, Videos und Grafikdesign steht.

weitere tolle Videos Projekte von Cosplayern findet ihr übrigens hier:

Über Colt Cosplay

Mein Name ist Sebastian Mark. Ich bin Webentwickler, Otaku und langjähriger Blogger. Seit Ende 2013 schreibe ich hier regelmäßig über meine Erfahrungen auf Cosplay Conventions und gebe Tipps zum Thema Cosplay. Inzwischen hat mich die Cosplay Welt so begeistert, dass ich mir unter dem Pseudonym Colt Cosplay eine eigene Cosplayer Seite bei Facebook eingerichtet habe.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz